Mit Traglasten von 200 bis 44.600 kg bieten ACTEK® Anschlag­punkte einfache Handhabung von schweren Lasten bei hoher Sicherheit.

Verschiedene Serien zeichnen sich durch ihren hohen Sicher­heits­faktor von bis zu 5:1 aus, sind um 360° frei drehbar und 180° schwenkbar. Jeder Anschlag­punkt wird vergütet, zu 100 % magne­tisch rissge­prüft und einem 200 % Belas­tungstest unter­zogen.

Der Sicher­heits­standard umfasst außerdem regel­mäßige Kontrollen durch ein unabhän­giges Labor sowie eine Serien­nummer für die UVV. Damit wird eine optimale Nachver­folgung von UVV-Prüfungen möglich. Die Anwen­dungs­be­reiche erstrecken sich auf alle Indus­trie­zweige, in denen Werkzeuge, Behälter, Maschinen und anderes mehr in Produktion, Wartung und Instand­haltung bewegt werden müssen.

Eine Beson­derheit stellt das paten­tierte WKA-System für die erleich­terte Montage der Turmseg­mente von Windkraft­an­lagen dar. Ganze Turmfa­milien und ‑typen eines oder mehrerer Hersteller können mit nur sechs Anschlag­punkten montiert werden.

Betriebs­an­leitung

Hier können Sie die Betriebs­an­leitung für die Anschlag­punkte ACTEK SHR-Serie, SHRZ-Serie, HD-Serie und SSHR-Serie herun­ter­laden:
Download (PDF)

Fragen und Antworten

  1. CE-Kennzeichnung
  2. Traglast
  3. Serien­nummer
  4. Prüfzer­ti­fikat
  5. Hohe Traglast
  6. Drehbarkeit usw.