Industriekrane Minidrel B-Serie

NEU — jetzt bei HTS: kompakte Industriekrane

Zum Jahres­be­ginn 2010 haben wir den Deutsch­land­ver­trieb für Indus­triekrane des Her­stellers Gruni­ver­pal Tranchero über­nom­men.

Gruni­ver­pal Mobilkrane find­en haupt­säch­lich Anwen­dung bei inner­be­trieblichen Trans­porten von Maschi­nen und Werkzeu­gen, bei Betrieb­sumzü­gen, Maschi­nen­reparatur und Ser­vice sowie bei der Bewe­gung sämtlich­er Güter, vor allem, wenn bei weit­er Aus­ladung noch hohe Tra­glas­ten erforder­lich sind.

Wahlweise mit Elek­tro- oder Diese­lantrieb, bietet Gruni­ver­pal im Stan­dard­pro­gramm das passende Gerät für jeden Ein­satz in fünf ver­schiede­nen Serien mit Tra­glas­ten von 300 kg bis 25 Ton­nen. Bei den Geräten mit Elek­troantrieb ist in aller Regel das Bat­terieladegerät inte­gri­ert.

Ab zwei Ton­nen Tra­glast ver­fügt jed­er Kran über einen Ausleger, der durch seine spezielle Kine­matik im Ver­gle­ich zu anderen Geräten deut­lich höhere Tra­glas­ten bietet.

Durch ihre kom­pak­te Bauweise und die gerin­gen Abmes­sun­gen lassen sich Gruni­ver­pal Mobilkrane opti­mal unter beengten Platzver­hält­nis­sen ein­set­zen.

Nach Kun­den­wun­sch gibt es für alle Mobilkrane auch Zusatzgeräte wie ver­schiedene Winden, Funk­fern­s­teuerun­gen, ver­längerte oder schwenkbare Ausleger, Abstützun­gen oder erhöhte Tra­glas­ten, weiße Räder für den Innen­bere­ich und Ultra­schall-Abstandsmes­sung.

Beson­ders für die kun­st­stof­fver­ar­bei­t­ende Indus­trie wurde die Minidrel S‑Serie entwick­elt, weil der Werkzeug­wech­sel bei Kun­st­stoff­spritz­maschi­nen dort spezielle Anforderun­gen stellt und immer schnell gehen soll. Mit der kom­pakt gebaut­en wendi­gen Minidrel S‑Serie kön­nen Werkzeuge ohne Seil­winde direkt ver­tikal einge­bracht wer­den. Der Mast ist in eine Führung inte­gri­ert, die das Werkzeug erst sehr nahe an die Mas­chine bringt und es dann ohne Nach­führung des Auslegers an die richtige Posi­tion ablassen kann. Die Minidrel S‑Serie gibt es mit Tra­glas­ten von 2,5 bis 12 Ton­nen.